Waldkindergarten

Waldkindergarten

Mit dem neuen Waldkindergarten am Eggering errichtet die Gemeinde gerade einen neuen weiteren Zukunfts-Baustein - ein wichtiges Infrastrukturelement gerade für junge Familien. In unmittelbarer Nähe zum Wald bekommen die jungen Naturentdecker ein neues Domizil mit rund 5.000 m2 Außenfläche.

In einer Sitzung des für Kindergärten zuständigen Ausschusses stellte die Verwaltung am 15.03.2018 eine Prognose über den künftig zu erwartenden Bedarf an Kindergartenplätzen vor. Daraus wurde deutlich, dass für den Bereich Altenbeken und Buke künftig vier Gruppen fehlen, sollte kein weiterer Kindergarten errichtet werden.

Für die SPD-Fraktion war schnell klar, dass Abhilfe durch einen Neubau eines viergruppigen Kindergartens am Wald geschaffen werden sollte. Dies biete den Vorteil, flexibel auf den Elternwillen reagieren zu können. Je nach Anmeldewunsch sollten die einzelnen Gruppen als Wald- oder konventionelle Gruppen geführt werden.

Jetzt kamen die Bedenken der CDU:

  • Können die 4 Kindergartengruppen nicht im Gebäude der Hauptschule untergebracht werden?
  • Soll ein neuer Kindergarten überhaupt in Trägerschaft der Gemeinde errichtet werden?
  • Soll überhaupt ein Waldkindergarten oder eher ein rein konventioneller Kindergarten errichtet werden?
  • Reicht es nicht aus, nur einen dreigruppigen Kindergarten neu zu errichten und eine vierte Gruppe an den Kindergarten St. Helena anzudocken?

Vertreter der SPD-Fraktion sprachen sich in der Ratssitzung am 03.Mai 2018 für die Errichtung eines neuen viergruppigen Kindergartens aus, der dem Wunsch der Erziehungsberechtigten folgend als Waldkindergarten und teilweise auch als konventioneller Kindergarten geführt werden kann. Zusammen mit Bündnis 90/Die Grünen wurde ein entsprechender Ratsbeschluss mit 14 Ja-Stimmen und 12 Enthaltungen gefasst.

Das steht schwarz auf weiß im offiziellen Protokoll der Ratssitzung!

 Leider hat die CDU im Gemeinderat dem Projekt eines viergruppigen Waldkindergartens in Trägerschaft der Gemeinde die Zustimmung verweigert, auch wenn sie jetzt - wie im letzten Eggerundblick zu lesen ist – sich nicht mehr erinnern kann.

 Wir freuen uns umso mehr, dass wir durch unser Engagement die Gründung und Errichtung des Waldkindergartens erreichen und dem Willen der Eltern und der Erzieher*innen Rechnung tragen konnten.

 

Auch nachzulesen unter dem beigefügten LINK:

Waldkindergarten: Schulausschuss 15.03.2018, TOP 3

https://altenbeken.more-rubin1.de/sitzungen_top.php?sid=ni_2018-SKSJFS-10&suchbegriffe=waldkindergarten&select_koerperschaft=&select_gremium=SKSJFS&datum_von=2007-02-14&datum_bis=2020-11-05&entry=0&sort=&kriterium=si&x=10&y=6